Schicke Geschenke

kleine schicke Geschenke für die Dame und den Herrn

Babylätzchen mit einem tollen Motiv oder Namen selbst gestalten

| Keine Kommentare

Wer Babykekse selbst gestalten möchte, der sollte sich neben der Gestaltung bewusst sein, dass er seinem Baby mit den Babykeksen etwas Gutes tun möchte, also Kekse backen möchte, die abgesehen von einer minimalen Menge Zucker gesünder sind als handelsübliche Kekse. Anstelle von Weizenmehl kann auch Hirse genommen werden oder es können feine Haferflocken verwendet werden. Das Baby wird im ersten Lebensjahr mehr an den Keksen lutschen können aber bunte und lustige Motive oder ein Spruch, die beim selbst gestalten der Kekse entstehn, wird das Baby wahrnehmen.

Formen selbst gestalten

Wer Babyplätzchen selbst gestalten möchte, der macht es sich am leichtesten, wenn er einen Teig verwendet, der sich ausrollen und ausstechen lässt. Hier gibt es viele Tiermotive und ältere Geschwister sind gerne beim Ausstechen behilflich. Die vielen Kurven und Kanten fördern zudem die sensumotorischen Fähigkeiten des Babys, wohingegen spitz zulaufende, also dreieckige Kekse gefährlich wären und runde Kugeln nicht gut gegriffen werden können. Andererseits können aber auch, wenn der Teig flüssig ist, Schlangenlinien gespritzt werden. Damit aus den gekringelten Keksen dann ein Regenwurm oder eine Schlange wird, können sie mit Lebensmittelfarbe verziert werden. Allerdings eignet sich dunkle Schokolade besser, da hierin weniger Zucker und weniger synthetische Zusätze sind.

Motive selbst gestalten

Wenn die Plätzchen noch nicht gebacken sind, können mit kleinen Schokostückchen, Smarties o.ä. tolle Gesichter in die Kekse gezaubert werden. Wichtig ist jedoch, dass die Schokostückchen nicht zu groß sind. Erstens soll das Baby keinen Zuckerschock bekommen, zweitens müssten dafür die Kekse sehr groß sein. Die Kekse sollten auch insgesamt mit Schokolade nicht zu süß sein. Das Baby kennt noch wenig Geschmäcker und hat bislang wenig Zucker zu sich genommen. Es ist nicht sinnvoll, ein Baby bereits sehr früh an sehr Süßes zu gewöhnen, da es sonst später auch immer zu den Sachen greifen wird, die stark gesüßt sind. Wer Babykekse selbst gestalten möchte, sollte sich im Klaren darüber sein, dass er seinem Kind Kekse gibt, die durch mehr Sinne als nur den Geschmackssinn wahrgenommen werden. Daher kann es auch lustig bunte Motive, die beim selbst gestalten entstehen, wahrnehmen. Über Erhöhungen kann es tasten und auch die Form der Kekse, die beim selbst gestalten entstanden ist, umfasst es.

Autor: Carsten Benecke

Carsten Benecke Geschäftsführer von CampusWerk weitere Informationen unter http://www.info-carsten-benecke.de oder https://plus.google.com/112749147949206862252/posts

Hinterlasse eine Antwort